Zeitungsarchiv

From B-Ob8ungen
Jump to: navigation, search

Zwischen 1992 und 1998 habe ich ein privates Zeitungsarchiv betrieben. Die wichtigsten Meldungen daraus habe ich eingescannt, um sie elektronisch zugänglich zu machen. Anstatt daraus riesige Dateien im pdf-Format zu machen, habe ich aus jedem "Scan" ein Bild gemacht. Die etwas ungewöhnliche Methode, gut lesbare Dokumente in schnell ladender Größe zu erstellen, kann auf meiner Seite Qualitative Scans - kleiner Umfang nachgelesen werden.

Tiny Web Gallery

Ich habe dabei das Skript TWG (TinyWebGallery) benutzt. Im oberen Balken befindet sich die Sprachauswahl anhand von Flaggen (Deutsch, Englisch und Türkisch sind möglich). Das Erscheinungsbild ("Skin") können nur angemeldete Besucher wechseln. Ich bin aber der (momentan) Einzige, der andere Personen anmelden kann.

Bedienung

Die einfache Browsen in der Galerie sollte einfach sein. In jedem Album können die Bilder in einer Vorschau vergrößert und durch erneutes Klicken auf die Originalgröße gebracht werden (wenn der Bildschirm groß genug ist). Durch einen Klick auf das Vollbild, kann dieses herunter geladen werden. Wahlweise kann auch mit Strg+P das Bild ausgedruckt werden.

Ist ein Bild in die Vorschau geladen, so erscheint eine Unterschrift (meistens der Titel der Nachricht) und oben auf der Seite gibt es die Möglichkeit, jeweils ein Bild vor oder zurück, bzw. auch das gesamte Album in einer Diashow anzuschauen. Zudem gibt es unten eine Laufleiste, mit deren Hilfe schnell die vorhandenen Bilder durchlaufen werden können.

Fortlaufende Nachrichten

Etliche Nachrichten, bzw. Hintergrundberichte sind nicht in einem Scan zu erfassen. Ausgehend von einer normalen Zeitungsseite kann es sein, dass 4 Scans gemacht werden müssen. Obwohl die Spalten meistens über die ganze Seite laufen, habe ich erst die obere Hälfte (mit der Schlagzeile) gescannt und dann die untere Hälfte.

Die abgebildete Seite
Zum Vergößern draufklicken
würde nach dem Scannen z.B. so aussehen

Leider sind bei einigen Scans ein paar Zeilen bzw. Buchstaben am Anfang oder Ende verloren gegangen. Andere Meldungen liegen etwas schief, weil die Nachricht schief auf die Seite geklebt wurde (sorry).

Suche

Die Bilder können anhand der Unterschriften und den zusätzlich eingefügten Tags durchsucht werden. Das geht aber nur auf der Startseite, bzw. bevor ein Bild in die Vorschau geladen wurde. Ist ein Album erst einmal geöffnet, wird nur dieses Album durchsucht. Für Leute, die lieber in einem Textdokument nach den vorhandenen Materialien suchen wollen, gibt es eine word-Datei, die hier herunter geladen oder eingesehen werden kann.

Nach Datum

Die Suche nach einem Datum ist wohl überflüssig. Die Meldungen sond halbjahresweise in die Alben eingeordnet worden und erscheinen (aufgrund der Namensvergabe) in aufsteigender Form, d.h. eine Nachricht aus Januar 1993 würde mit 9301 beginnen. In diesem Album befinden sich Nachrichten zwischen Januar und Juni 1993, so dass die Dateien von 9301xy bis 9306xy durchnummeriert sind.

Ortsnamen

Die im Titel oder Tag aufgenommenen Ortsnamen gehen bis auf die Kreisebene. Dabei sollten türkische Sonderzeichen vermieden werden (also Sirnak anstelle von Şırnak).

Kategorien

Komplette Liste der Kategorien

Die Kategorien richten sich nach den bei amnesty international (AI) in London verwendeten Kürzeln. Sie wurden für alle Länder entwickelt. Für die Türkei (das Zeitungsarchiv zur Türkei) hatte ich ein paar Sonderpunkte eingefügt. So habe ich das Kurdenproblem unter der S20 Kategorie von ethnic groups/minorities um die restrictive measures (S25), armed clashes (S26) und international links (227) erweitert.

Die Entvölkerung von Dörfern könnte unter S25 zu finden sein. Es kämen aber auch die Punkte F51 (Resettlement) oder M44 (deportation in the country) in Frage. Mit den international links sind Aktivitäten der PKK außerhalb der Türkei gemeint. Hier eine Liste der am häufigsten in den "tags" verwendeten Kategorien:

  • C10 war AI publicitiy, also Meldungen über AI (und mich natürlich)
  • F13 illegale Gruppierungen, wie DHKP/C, MLKP, MKP, TIKKO etc.
  • F14 Menschenrechtsgruppen wie IHD, TIHV, Mazlum Der etc.
  • F15 paramilitärische Formationen, bei mir: Dorfschützer, Hizbullah
  • F16 Guerillas, bei mir die PKK
  • E40 Die Armee (auch das Amt für besondere Kriegsführung oder JITEM)
  • E50 Polizei und Geheimdienst
  • G21 MSP, steht für Militär, Sicherheit, Polizei (jede Art von Hilfe an die Türkei)
  • M44 Aus dem Land verwiesen, Flüchtlinge, aber auch mein Rausschmiss
  • N20 Folter (wenig Einzelfälle, eher Statistiken, Stellungnahmen etc.)
  • N50 EJE, verschiedene Arten von politischen Morden
  • N60 Tod in Haft (durch Folter)
  • N70 "Verschwindenlassen"
  • P10 Haftbedingungen
  • R32 Politiker
  • R43 Journalisten
  • R53 Lehrer
  • S12 KDV, Kriegsgienstverweigerung

Die Quellen

Die Quellangaben ergeben sich aus dem Dateinamen. Ich habe dabei folgende Kürzel verwendet:

az für Azadi; ch oder cuha für Cumhuriyet Hafta, bzw. cum für Cumhuriyet; ev für Evrensel; emek für Emek; hur für Hürriyet; fr für Frankfurter Runschau; og für Özgür Gündem; ou für Özgür Ülke; poko für die Zeitschrift Politik & Kommunikation; roj für Roj; ron für Ronahi; taz für Die Tageszeitung; yp für Yeni Politika; yu für Yeni Ülke; zeit für Die Zeit.

Bei einem Dateinamen wie 931214taz würde die Nachricht also aus TAZ vom 14.12.1993 stammen.