Massenprozesse und Todesstrafen

From B-Ob8ungen
Jump to: navigation, search

Teilweise schon vor (z.B. bei der Kurdischen Arbeiterpartei PKK) aber vor allem nach dem Militärputsch vom 12. September 1980 wurden viele Militante und Kader von legalen und illegalen Organisationen in der Türkei festgenommen, gefoltert und anschließend entweder freigelassen oder in Gefängnisse geworfen, um auf ihre Prozesse vor Militärgerichten zu warten. Der Menschenrechtsverein (IHD) geht davon aus, dass 650.000 Menschen aus politischen Gründen festgenommen und unter Folter verhört wurden.

Die alternative türkeihilfe (ath), die zwischen April 1981 und September 1985 einen 14-tägigen infodienst herausgab, hat auch Material zu speziellen Themen gesammelt. Im Oktober 1982 wurde die Broschüre Sonderinfo 2: Massenprozesse in der Türkei herausgegeben. Im Juni 1986 wurde ein Bericht erstellt, der Verfahren auflistete, in denen die Todesstrafe verhängt wurde. Dabei wurde versucht zu ermitteln, welche Personen unmittelbar von der Hinrichtung bedroht waren (Bestätigung durch den Kassationshof und die Große Nationalversammlung der Türkei). Es wurde nicht (mehr) versucht, einen Überblick über alle Verfahren mit politischem Hintergrund zu geben.

Erste Zahlen

Im türkei-infodienst vom 23. September 1985 schrieb die ath:

  • 50 Menschen (darunter 27 politische) wurden seit dem 12. September 1980 hingerichtet[1]
  • Seit der Ausrufung des Kriegsrechts (Dezember 1978) wurden 549 Todesstrafen verhängt
  • Seit dem 12.09.1980 wurde in 6270 Fällen die Todesstrafe gefordert
  • Die Summe im Sonderinfo 2 (Oktober 1982) ist 20.705 Angeklagte. Gegen 3.790 von ihnen wurde die Todesstrafe beantragt.

Fehlerquote

Die Informationen sind Zeitungsmeldungen entnommen und konnten nur selten mit anderen Quellen verglichen werden. Mögliche Fehlerquellen sind:

  • Die Zeitungen können die Namen der Organisationen und Namen der Verurteilten falsch geschrieben haben (ein Fehler beim Abschreiben der ath ist auch möglich, aber seltener als Fehler in den Zeitungen).
  • Die Daten beziehen sich auf das Erscheinen der Zeitungsmeldung. Urteile können also früher ergangen sein (mindestens einen Tag früher). Bei manchen Meldungen fehlen Daten. Sie wurde als Mittelmaß zwischen der vorherigen und folgenden Meldung ergänzt.
  • Bei etlichen Verfahren fehlt eine Angabe zur Gesamtzahl der Angeklagten. Falls die Zahl nicht anderweitig ermittelt werden konnte, wurden die bekannten Zahlen (sonstige Verurteilte) addiert oder auch nur die verhängten Todesstrafen als Gesamtzahl zugrunde gelegt.
  • Bei einigen Verfahren fehlten Angaben zur Organisation. Meldungen mit einer oder zwei Todesstrafe ohne Nennung der Organisation wurden weggelassen. Bei der Gruppe aus dem Kreis Bulancak aus der Provinz Giresun war nur "separatistisch" angegeben. Es wird sich aber wahrscheinlich um ein Verfahren gegen Devrimci Yol handeln, denn diese Organisation hatte eine Gruppe mit der Bezeichnung "Bulancak/Giresun".
  • Die Liste der Personen, die zum Tode verurteilt wurden enthält vier Namen, die doppelt vorkommen. Es wird wahrscheinlich nicht um verschiedene Personen mit dem gleichen Namen handeln. Eine Möglichkeit ist, dass das erste Todesurteil vom Militärischen Kassationshof aufgehoben und dann unter Zusammenlegung von mehreren Verfahren erneut verhandelt wurde. Es kann aber auch sein, dass die Person in mehreren Verfahren angeklagt war.

Abkürzungen für die Organisationen

In Wikipedia befindet sich eine Seite mit vielen marxistisch orientierten Organisationen. Hier gibt es unter Linke türkische und kurdische Organisationen mehr Informationen zu den Organisationen. Die in den Tabellen verwendeten Abkürzungen und ihre Bedeutung sind (T=Türkei, türkisch; V=Volk, Rev=Revolutionär, Nat=Nationalistisch, Befr=Befreiung):

Name Türkçe/Kırmanç Deutsch English
Acil THKP/C Acilciler Stoßtrupp "Raiders"
DHB Devrimci Halkın Birliği Rev. Volksunion Rev. People's Union
DHY Devrimci Halkın Yolu Rev. Weg des Volkes Rev. Path of the People
DS Devrimci Sol Rev. Linke Rev. Left
DY Devrimci Yol Rev. Weg Rev. Path
HDÖ Halkın Devrimci Öncüleri Rev. Avantgarde des V. P.'s Rev. Avantgarde
HK Halkın Kurtuluşu Befreiung des Volkes People's Liberation
HY Halkın Yolu Weg des Volkes People's Path
KAWA KAWA mythologischer Held mythologic hero
Kivilcim Kıvılcım Funke Spark
KSD Kurtuluş Sosyalist Dergi Befreiung Liberation
KUK Kürdistan Ulusal Kurtuluşları Nat. Befreiung Kurdistan Nat. Liberation Kurdistan
MHP Milliyetçi Hareket Partisi Partei der Nat. Bewegung Nat. Movement Party
MLSPB ML Silahlı Propaganda Birliği ML Bew. Propagandaeinheit ML Armed Propaganda Unit
Partizan Partizan Partisan Partizan
PKK Partiya Karkerên Kurdistan Arbeiterpartei Kurdistan Kurdish Workers' Party
Rizgari Rizgari Befreiung Liberation
TDY Türkiye Devrimin Yolu Rev. Weg der Türkei Rev. Path of Turkey
Tekosin Tekosin Revolution Revolution
THKO Türkiye Halk Kurtuluş Ordusu Volksbefreiungsarmee der T. People's Liberation Army of T.
THKP/C T. Halk Kurtuluş Partisi /Cephe Volksbefreiungspartei/Front People's Liberation Party/Front
TIKB Türkiye İhtilalcı Kom. Birliği Rev.-kom. Union von T. Rev-comm. Union of Turkey
TIKKO T. İşçi Köylü Kurtuluş Ordusu Arbeiter-Bauern Befr.armee Workers-peasants lib.army
TKEP T. Komünist Emek Partisi Kom. Arbeiterpartei der T. Comm. Labour Party of T.
TKP T. Komünist Partisi Kommunistische Partei Communist Party
TKP/ML T. Komünist Partisi/ML Kommunistische Partei/ML Communist Party/ML
Ülkücü Ülkü Ocakları Idealistenverein Idealist Association

Die Tabellen

Es gibt zwei Tabellen

  1. Sortierbare Tabelle zu Massenverfahren (Zusatzinfo zur Zeit nach 1986)
  2. Sortierbare Tabelle mit den Namen von Personen, die zum Tode verurteilt wurden
  3. Tabelle mit Summen zu Angeklagten und Todesstrafen
Org. Angeklagte Todesstrafe
Acil 129 12
DHB 426 10
DHY 58 2
DS 1646 199
DY 6277 225
HDÖ 147 14
HK 655 9
KAWA 515 5
Kivilcim 17 4
KSD 451 21
KUK 280 3
MHP 1147 39
MLSPB 448 7
PKK 3259 142
Rizgari 202 0
TDY 11 1
Tekosin 11 2
THKO 23 2
THKP/C 289 18
TIKB 187 6
TKEP 160 5
TKP 572 0
TKP/ML 498 35
Ülkücü 506 30
17914 791

Da hier nur die Verfahren mit Todesstrafe berücksichtigt wurden, ist die Summe der Angeklagten geringer als die aus dem Sonderinfo 2 vom dem Jahre 1982. Das dürfte verdeutlichen, dass nur ein Bruchteil aller politischen Verfahren erfasst wurden.

Zum Weiterlesen:

Fußnoten

  1. Siehe meinen Bericht Hinrichtungen nach dem Militärputsch